ULRICH PRECHT - ZEICHNUNGEN, 8. 9. – 13. 10. 2006

ULRICH PRECHT - ZEICHNUNGEN
ist der Titel der kommenden Präsentation.
Und genau das ist es, was der Besucher/die Besucherin erwartet.
Es werden Zeichnungen in einer außergewöhnlichen Qualität, ob nun als Feder oder Pastell-
Arbeiten, gezeigt.

Den Schwerpunkt der Werke bildet die Darstellung der menschlichen Figur in Form von Portraits und Akten.
Seit mehreren Jahren zeichnet/interpretiert Ulrich Precht in fortlaufender Serie Köpfe von Literaten und Komponisten. Aufbauend auf die Linienzeichnung bezieht er dabei die Pastellzeichnung in immer stärkerem Maße mit ein.


Wer die Zeichnung liebt und die klassische Qualität in Strich und Linie nicht scheut, der/die wird bei den Werken von Ulrich Precht einen intensiven
und lohnenden Kunstgenuss erwarten dürfen.


Die GaDeWe freut sich sehr diesen Künstler und seine Arbeiten präsentieren zu können!


Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag dem 8.9.2006 um 20 Uhr in den Räumlichkeiten der Galerie des Westens in der Reuterstraße 9-17 in Bremen-Walle statt.



„HaeFKa - GaDeWe“

Aktuelle Druckgrafik aus der Hochschule für Künste
in der Galerie des Westens
vom 9.6. 2006 bis 14.7. 2006
Ausstellungseröffnung: Freitag den 9.6.2006 um 20 Uhr,
GaDeWe, Reuterstr. 9-17, 28217 Bremen

Anlage: - Abbildung - Eun-Jung Kim, Korea, Radierung , o.T. 2006 (Detail)



NOVEMBER

Reinhold Budde, Malerei/Druckgrafik
+
Michael Wendt, Fotografie

Dauer der Ausstellung 10.11. – 7.12. 2006
in der Galerie des Westens (GaDeWe)
Reuterstraße 9-17, 28217 Bremen
Eröffnung am 10.11. 2006 um 20 Uhr

Unter dem Ausstellungstitel NOVEMBER sind Reinhold Budde und Michael Wendt auf der Suche nach den Farben im Dunkel.


Schwarz

ist eine zentrale Farbe im Werk von Reinhold Budde, ob in seinen druckgrafischen Arbeiten oder seiner Malerei.
Schwarz wird übereinander gedruckt und Schwarz wird in einer peniblen Pinseltechnik auf die farbig grundierte Leinwand gebracht. Die Farbe hinter dem Schwarz ist dem Betrachter nun eher als Eindruck, denn als konkrete visuelle Tatsache vor Augen. Faszinierend und irritierend zugleich.
Auch in der Drucktechnik auf Fahnen aus Papier, die in einer Installation im GaDeWe - Kabinett zu sehen sein werden, ist Schwarz auf zuvor farbigen Untergrund gedruckt.


Farbe in der Nacht

ist das Thema, dem der Fotokünstler Michael Wendt auf der Spur ist.
Norddeutsche Landschaft wird, ob nun in der Nähe der Stadt oder weit davon entfernt, mit Hilfe von lichtempfindlichen Filmen und langen Belichtungszeiten in der Nacht fotografiert.
Allein, nur mit der Kamera in der Hand, durchstreifte der Bremer Fotokünstler die nächtliche Landschaft. Hierbei entstanden neben den Fotos von Feld und Wald
auch eine kleine Reihe Selbstportraits, die den Menschen als Teil der Landschaft zeigen.

Die Fotografien wurden ausschließlich analog hergestellt. Digitale oder Labor -bearbeitung kam hier nicht zum Einsatz.
Malerische Unschärfen und dezente Farbigkeiten von Braun-, Blau- und Rottönen
zeigen in den Arbeiten von Michael Wendt, neben Grau und Schwarz,
die Farben der nächtlichen Landschaft.

Mechtild Böger (GaDeWe)