Zeitläufe

Zeitläufe – Annette Stemmann und Uwe Teichmann in der GaDeWe

Eröffnung am 5. Mai 2017 um 20 Uhr
Ausstellungsdauer: 06.05.2017 - 16.06.2017


Die Künstler*innen Annette Stemmann und Uwe Teichmann zeigen in der Galerie des Westens eine Duoausstellung mit dem Titel "Zeitläufe". Die Vernissage ist am Fr. 5.5.2017 um 20 Uhr in der GaDeWe, Reuterstraße 9-16, 28217 Bremen.

Annette Stemmann lebt und arbeitet in Berlin, Uwe Teichmann in Bremen.
Beide haben mehrere Gemeinsamkeiten, zum Einen ist das erste Mittel ihrer künstlerischen Auseinandersetzung mit der Welt die Zeichnung, und zum Zweiten die langjährige Beschäftigung mit Strukturen, Texturen, Oberflächen und Mustern, die nicht nur aus dem eigenen Atelier, sondern aus den je eigenen Lebenswelten kommen. Zum Dritten arbeiten beide oft in Bild-Folgen.

Annette Stemmann sagt zu ihren Arbeiten " Ich zeige in der GaDeWe einige in den Raum greifende Tapetenarbeiten. Schon über eine längere Zeit, interessiert mich das sich wiederholende, dekorative Musterhafte und dessen Brechungen. Ich vervielfältige und verändere eigene Handzeichnungen im digitalen Druck und lasse so tapetenhafte Formen entstehen. Abstraktes kann sich hier mit Erzählerischen treffen, so dass die Gleichförmigkeit der Wiederholung im Ornament unterbrochen und belebt wird.“

Teichmann zeigt farbige Handzeichnungen und analoge s/w Fotografien, die digitalisiert wurden, um sie auf das gleiche Büttenpapier zu drucken wie die Zeichnungen. Beides ist seit 2014 zeitlich parallel entstanden unter dem Arbeitstitel "Wasser- und Strömungsforschungen".
Die Fotografien entstanden zumeist bei regelmäßigen Ausfahrten auf mehreren Routen.
Dabei liegt die Wiederholung in der Aufmerksamkeit für Orte und Tages-und Jahreszeitliche Veränderungen und auch im Prozess und Rhythmus von Kommen, Gehen und Wiederkehren.
Die Zeichnungen entstehen nicht nach fotografischen Vorlagen.
Teichmann findet seinen Zeichenfluss während er sich im Atelier nur auf die Technik des Zeichnens
Konzentriert.

Der asymmetrische Ausstellungsraum der GaDeWe bietet Annette Stemmann und Uwe Teichmann ein interessantes architektonisches Gerüst für die gemeinsame Präsentation ihrer Werke.


GaDeWe, 2017



Tight Intersection

Ausstellungdauer 02. März bis 07. April 2017

Agathe Borbe, Matej Bosnic, Gilwon Chae, Jules Dumoulin, Stella Förster, Kathrin Hippen, Aaron Israel, Sven-Julian Kanclerski, Franziska Kastner, Charlotte Kätzl, Jung Yong Kim, Min Kim, Jov T. Keisar, Nike Kühn, Young Hwan Kwon, Eileen Lofink, Sarafina McLeod, Thomas Meier, Fides Müller, Jan Neukirchen, Anne Posselt, André Sassenroth, Martin Schulze, Luciana Tamas

Im Jahre 2007 übernahm Thomas Rentmeister - zunächst als Gastprofessor - die Klasse von Johannes Brus an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.
Obwohl es sich offiziell um eine Klasse für Bildhauerei handelt, versammelten sich hier von Beginn an unterschiedliche Disziplinen wie z.B. Video, Zeichnung, Fotografie und teils auch Malerei, allerdings geprägt von einem eher konzeptuellen Ansatz. Thomas Rentmeister räumt den Studierenden seiner Klasse größtmögliche künstlerische Freiheit ein, stellt aber gleichzeitig die Notwendigkeit künstlerisch eigenverantwortlichen Handelns heraus.
In der Klasse versammeln sich Studierende allen Studienstufen und verbringen häufig eine gemeinsame Zeit von mehreren Jahren miteinander. Die neu aufgenommenen Studierenden werden dadurch mit bereits weiter fortgeschrittenen künstlerischen Ansätzen direkt konfrontiert.



Hypothesen Time Zone Deep Surfaces

27.01.2017 - 24.02.2017

Malerei, Installation, Zeichnung/Photographie
Almuth Baumfalk / Berlin
Lap Yip / Berlin
Irmgard Dahms / Bremen
Zur Eröffnung der Ausstellung am Freitag den 27.01.2017 um 20 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde/innen herzlich ein!
Einführende Worte: Jürgen Weichardt
Ausstellungsdauer: 28.01.2017 - 24.02.2017

Abbildung im Anhang:
ALMUTH BAUMFALK
„STILLEBEN“, 2016
Acryl auf Kunstseide
100 x 153 cm